12   Die Evolution schreitet voran.
Pappmachèe-Insekten

7te Klassen des
Isolde-Kurz-Gymnasiums Reutlingen
Betreuende Lehrkraft: Susanne Immer

„Wie sieht unsere Natur wohl in 100, in 1000 Jahren aus. Wie wird sich die Tierwelt verändern?“
„Vielleicht wird es dann riesengroße oder klitzekleine Tiere geben, vielleicht Mischwesen aus verschieden Tierarten, vielleicht sind sie selbstleuchtend.“
„Wird es dann überhaupt noch Tiere geben.“
„Ja, aber sie haben unseren Müll gefressen“.

So fertigten wir Rieseninsekten der Zukunft aus Kunststoffverpackungsmüll, den wir in unseren Haushalten erst einmal gesammelt haben.

„Wenn wir einen Blick auf die Umwelt werfen, wird schnell deutlich, was unsere Tiere damit  zu tun haben. Wir produzieren viel zu viel Müll, der später in den Lebensräumen der Tiere landet. Die Tiere leiden sehr darunter. Aus dem Müll, den wir eigentlich wegschmeißen würden ist ein schönes, großes Tier entstanden.“ Auszüge aus den Unterrichtsgesprächen mit den Schülern und Schülerinnen der 7ten Klassen des IKG, Reutlingen

Bilder aus dem Unterricht - Entstehungsprozess:

Unsere Insekten sind fertig und unternehmen einen ersten Ausflug in die Schulumgebung.